Theoretische und praktische Fragestellungen der glatten und nichtglatten Optimierung

Hauptseminar:
Dozenten: Dr. Dominik Meidner, Raum: 03.08.037, E-Mail: meidnerematma.tum.de
Dr. Ira Neitzel, Raum: 02.10.038, E-Mail: neitzelematma.tum.de
Termine: Dienstags von 14:15 - 15:45 Uhr im Raum 00.09.022
  • 23.04.2013: Wolfgang Styn: Trust-Region-Methoden
  • 30.04.2013: Stefan Forster: CG-Verfahren
  • 07.05.2013: Dominik Volland: Methode der kleinsten Quadrate
  • 14.05.2013: Daniel Schaden: Große nichtlineare Optimierungsprobleme
  • 28.05.2013: Florian Rohm: Konvexe Funktionen und Optimierungsprobleme
  • 04.06.2013: Peter Kneidl: Subgradientenverfahren
  • 25.06.2013: Paul Bergold: Approximative Ableitungen und Abstiegsverfahren
  • 02.07.2013: Thassilo Rodler: Bundle-Verfahren
Inhalt: In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit Aspekten der nichtlinearen Optimierung, die die Vorlesungen "Nichtlineare Optimierung: Grundlagen" und "Nonlinear Optimization: Advanced" ergänzen. Mögliche Themen umfassen
  • Theorie und Numerik nichtdifferenzierbarer Optimierungsprobleme,
  • Trust-Region Methoden,
  • CG-Verfahren,
  • Large-Scale Optimization, sowie ggf.
  • optimale Steuerung.
Wir beschränken uns dabei überwiegend auf Problemstellungen ohne Nebenbedingungen.
Voraussetzungen: Verpflichtend:
  • Grundvorlesungen,
  • Nichtlineare Optimierung: Grundlagen (MA2503)
Optional:
  • Nonlinear Optimization: Advanced (MA3503)
Literatur:
Scheinkriterien und Hinweise:
  • Vortrag: Das Thema muss in einem ca. 90-minütigen Tafelvortrag präsentiert werden. Bei umfangreichen (Buch-)Kapiteln sollten Sie sich auf die wesentlichen Aspekte konzentrieren und je nach Thema Hauptresultate, Algorithmen oder Anwendungen, sowie wesentliche Beweise bzw. Beweisideen vortragen.
  • Handout: Zusätzlich zum Vortrag muss ein ca. ein-bis zweiseitiges Handout erstellt werden, das während des Vortrags an die Seminarteilnehmer verteilt wird. Dieses Handout muss spätestens zwei Wochen vor dem Vortrag fertiggestellt sein, damit mit dem Betreuer darüber diskutiert werden kann.
  • Schriftliche Ausarbeitung: Bis zum Ende der Vorlesungszeit muss eine ca. zehnseitige schriftliche Ausarbeitung abgegeben werden. Planen Sie auch hier ausreichend Zeit ein, um mit dem Betreuer über Ihre Arbeit diskutieren zu können und entsprechende Hinweise in Ihrer Arbeit zu berücksichtigen.
  • Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden. Um mit uns über Handout oder Ausarbeitung zu diskutieren, vereinbaren Sie am besten einen Termin per E-Mail.
  • Einige hilfreiche Tipps für Seminarvorträge finden Sie hier: Wie halte ich einen Seminarvortrag? Pfeil (Prof. M. Lehn).
  • Wir empfehlen, die Ausarbeitung in LaTeX zu erstellen. Informationen zu LaTeX finden Sie z.B. hier.
 
TUM Mathematik Rutschen TUM Logo TUM Schriftzug Mathematik Logo Mathematik Schriftzug Rutsche

picture math department

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  AnregungenCopyright Technische Universität München